Was Sie schon immer mal wissen wollten, und sich nie zu fragen getraut haben...

Unser Verein besteht derzeit aus 23 Mitgliedern. Neue Mitglieder (auch befristet) sind stets willkommen.
Neben Segelflugpiloten sind auch Ultraleichtflug- und Motorflugpiloten sowie Fallschirmspringer Mitglieder des Vereins. Melden Sie sich per Telefon 035891-470 oder per mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder sprechen Sie eines unserer Mitglieder in Rothenburg oder Chemnitz/Jahnsdorf an und wir werden gemeinsam eine passende Lösung für Sie finden.

Jeder der Lust und Laune hat die ursprüngliche Schönheit des Segelfliegens und die herrliche Landschaft vom Erzgebirge, dem Vogtland, der Sächsischen Schweiz, dem Zittauer Gebirge oder dem Riesengebirge aus einer anderer Perspektive kennen zu lernen. Sie sollten mindestens 10 Jahre alt sein (nach oben keine Grenze - unser erfahrenster Fluggast ist 93,5 Jahre) nicht größer als 1,90m sein und nicht wesentlich mehr als 85 kg wiegen und Interesse am Luftsport haben.

Am Besten Sie rufen uns unter 0171-3331779 ein bis zwei Abende vor Ihren gewünschten Flugtermin an, dann kann uns das Flugwetteramt Leipzig schon mal sagen, ob es mit einem Schönwetterrundflug klappen kann.

Ja, das dürfen Sie. Da unser Flugzeug "handgesteuert" wird, können keine negativen Einflüsse auf die Ruder, den Motor oder die Fahrwerksantriebe wirken. Der Handyempfang ist in der Luft jedoch sehr schlecht, da es ein Richtfunk ist der nur ca. 300 m Höhe ab Gelände abdeckt. Ein Anruf aus größerer Höhe ist daher eher ein Glücksfall.

Natürlich, dazu ist extra ein kleines Fenster an jeder Seite angebracht, damit durch die Flugzeughaube keine störenden Spiegelungen auf Ihren Fotos (Videos) zu sehen sind. Besonders gut werden die Bilder im Segelflug, da dann keine Vibrationen durch den Motor sind und besonders ruhige Aufnahmen gelingen.

Antwort: Die Flugsaison geht Rothenburg OL von April bis Oktober. Aus diesem Grund ist das Flugzeug in Chemnitz/Jahnsdorf stationiert, hier gibt es keine Zeiteinschränkungen so daß wir das ganze Jahr ab Chemnitz/Jahnsdorf und in den Sommermonaten in auch in Rothenburg fliegen können.

Antwort: keine Panik, mit der Gleitzahl von 1:50 kommen wir im Segelflug aus 1000 m Höhe noch 50 Km weit. In diesem Umkreis ist bestimmt ein Flugplatz (Zwickau, Greiz, Auerbach, Gera, Marienberg, Freiberg, Altenburg ...), ansonsten suchen wir uns ein Feld oder eine Wiese zum Landen.

115 PS werden in dem 4 Zylinder-Boxermotor dank des Turboladers freigesetzt. Der Motor ist wassergekühlt und hat sich als Rotax 914 in tausenden Kleinflugzeugen und Luftsportgeräten seit Jahren bewährt.

Antwort: Unser Flugzeug hat einen eigenen Motor. Damit können wir von jedem Flugplatz aus starten.
Wenn wir unser Ziel oder eine gewünschte Flughöhe erreicht haben, wird der Motor ausgeschalten. Die Propellerblätter klappen zusammen, verschwinden in der Flugzeugnase und so können wir den Rest des Fluges im leisen Segelflug, getragen von den 23 m Spannweite der Flügel, fortsetzen. Ein Wiederstart des Motors ist jederzeit möglich und dauert max. 5 Sekunden.

Bitte schreiben Sie mir Ihre Fragen oder Anregungen.